Lichtfalle Matrixxer – Die Einladung des Lichts ins Spiel der Polarität in der Matrix

Lichtfalle Matrixxer

Lichtfalle Matrixxer – Die Einladung des Lichts ins Spiel der Polarität in der Matrix

ein Video mit Shiva Suraya und Jonathan Dilas

Nach dem Tod führt der Weg für die meisten Menschen ins Licht, welches, wie wir bereits geschrieben haben, eine Falle für diejenigen ist, die die Matrix verlassen wollen. Natürlich gibt es auch sehr viele Menschen, die weiterhin im Reinkarnationszyklus verbleiben wollen und das Angebot des Lichts annehmen möchten. Der Eingang ins Licht wird durch eine gigantische Leuchtende Gestalt beziehungsweise Säule oder Lichtkugel markiert, die für die Verstorbenen aufgrund der starken und sehr sendebewussten Ausstrahlung von Güte und „Liebe“ sehr anziehend wirkt.

Dieses Licht wird als Einladung verstanden, ein weiteres Mal das Spiel der Polaritäten zu betreten, welches den meisten Wesen so direkt nicht bewusst ist. Die Anziehungskraft des Lichts ist dermaßen intensiv und schön, dass ein kürzlich Verstorbener der Einladung gerne Folge leisten möchte. Dieses Licht stellt die absolute Polarisierung des Guten dar, sodass man es für Gott hält und mit extremen Gotteserfahrung gleichsetzt.

Empfohlene Links:

Dualseele.net

Innere Stille & Ego deaktivieren

 

347 Views

Author: Shiva Suraya

“Wo die Liebe erwacht, stirbt das Ich, der dunkle Despot” Rumi Bewusstsein – was ist das? Auf der Reise zum inneren Selbst habe ich mir diese Frage immer wieder gestellt. Diese Reise führte durch viele ferne Länder mit den unterschiedlichsten Kulturen, Religionen und spirituellen Ansichten und Praktiken.

1 thought on “Lichtfalle Matrixxer – Die Einladung des Lichts ins Spiel der Polarität in der Matrix

  1. Servus Ihr Lichtfallen – Entlarver,

    Eure = insbesondere die Jonathan – Matrixblogger = Essenz
    videotechnisch aufbereitet :

    SAUBER ……!

    In Verbundenheit
    Peru do alias Heyoka-Wiener alias fraktal Grenzenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.