7 Wege das Wurzelchakra zu heilen, öffnen & zu reinigen

Please follow and like us:

Das Wurzelchakra 

Das Wurzelchakra ist das erste Chakra. Seine Energie basiert auf dem Erdelement. Es ist mit dem Gefühl der Sicherheit und der Erdung verbunden. Es ist die Basis des Chakra-Systems und bildet die Grundlage für die Erweiterung Ihres Lebens.

Wo ist das Wurzel-Chakra?

Das erste Chakra oder Wurzelchakra befindet sich an der Basis der Wirbelsäule. Die entsprechenden Körperstellen sind das Perineum entlang der ersten drei Wirbel im Beckenplexus. Dieses Chakra wird oft als ein Energiekegel dargestellt, der an der Basis der Wirbelsäule beginnt und nach unten und dann leicht nach oben geht.

Schlüsseleigenschaften des Wurzel-Chakras

Das erste Chakra ist mit folgenden Funktionen oder Verhaltensmerkmalen verbunden:

  • Sicherheit
  • Überleben
  • Grundbedürfnisse (Nahrung, Schlaf, Unterkunft, Selbsterhaltung usw.)
  • Körperlichkeit, körperliche Identität und Aspekte des Selbst
  • Erdung

Unterstützung und Grundlage für unser Leben

Das Wurzel-Chakra bildet die Grundlage, auf der wir unser Leben aufbauen. Es unterstützt uns dabei, alle Aspekte des Lebens zu erforschen und uns sicher zu fühlen. Es hängt mit unserem Gefühl der Sicherheit zusammen, sei es physisch oder in Bezug auf unsere körperlichen Bedürfnisse oder metaphorisch in Bezug auf Wohnraum und finanzielle Sicherheit. Zusammenfassend handelt es sich bei den ersten Chakra-Fragen um die Idee von Überleben und Sicherheit. Im Wurzelchakra erden wir uns in der Erde und verankern unsere Energie in der manifestierten Welt.

Was passiert, wenn das erste Chakra aus dem Gleichgewicht gerät?

Auf der emotionalen Ebene hängen die Mängel oder das Ungleichgewicht im ersten Chakra zusammen mit:

  • Übermäßige Negativität, Zynismus
  • Essstörungen
  • Habsucht
  • Illusion

Übermäßiges Gefühl der Unsicherheit, ständig im Überlebensmodus zu leben

Für eine Person, die ein Ungleichgewicht im ersten Chakra hat, könnte es schwierig sein, sich auf der Welt sicher zu fühlen, und alles sieht nach einem potenziellen Risiko aus. Der Wunsch nach Sicherheit dominiert und kann sich in Bedenken hinsichtlich der Arbeitssituation, der physischen Sicherheit, der Unterkunft und der Gesundheit äußern. Ein blockiertes Wurzel-Chakra kann sich in Verhaltensweisen verwandeln, die hauptsächlich von Angst bestimmt werden.

Wenn das Wurzel-Chakra überaktiv ist, kann sich die Angst in Gier und Paranoia verwandeln, die extreme Formen der Manifestation eines Ungleichgewichts im ersten Chakra sind. Probleme mit der Kontrolle der Nahrungsaufnahme und Ernährung hängen damit zusammen.

Das Wurzel-Chakra öffnen

Es gibt viele Möglichkeiten, dein Wurzelchakra zu öffnen. Man kann sich beispielsweise mehr mit Erdung und erdbezogenen Aktivitäten befassen (z. B. Verbindung mit der Natur, Gartenarbeit, gesundes Kochen, Wandern).

Die Hauptidee ist es, in einer sicheren und komfortablen Umgebung „Wurzeln zu schlagen“ (d.h. sich mit Erdfarben, Gegenständen, die an Natur und Stabilität erinnern, zu umgeben).

Yoga für das Wurzel-Chakra kann eine physischere Methode sein, um Körper und Geist zu verbinden und einen ausgeglicheneren Energiefluss wiederherzustellen.

Was steht im Muladhara- oder Wurzel-Chakra-Namen?

Das erste Chakra wird bezeichnet als:

  • Wurzel-Chakra
  • Muladhara
  • Adhara

Sein Sanscrit-Name lautet “Muladhara” und bedeutet “Basis”, “Grundlage”, “Wurzelunterstützung”.

Das erste Chakra ist mit dem Erdelement verbunden.

Chakra-Farben: Das rote Chakra

Die typische Farbe für das Wurzel-Chakra ist ein sattes Zinnoberrot. Dies ist die Farbe, die auf dem Symbol zum Füllen der Blütenblätter verwendet wird. Traditionell wird es auch mit der Farbe Gelb oder Gold assoziiert (dies ist die Farbe seines Elements im Gegensatz zu seinen Blütenblättern). Im Spektrum der Chakra-Farben symbolisiert Rot Stärke, Vitalität und regt unsere instinktiven Tendenzen an.

Wurzel-Chakra-Symbol

Das Symbol des Wurzelchakras besteht aus einer vierblättrigen Lotusblume, die häufig als Kreis mit vier Blütenblättern mit einem nach unten weisenden Dreieck stilisiert ist.

Das nach unten weisende Dreieck ist ein Symbol des Geistes, der sich mit der Materie verbindet und auf der Erde und unserer irdischen Existenz in unseren Körpern gründet. Es wird als Zentrum unserer vitalen Lebenskraft angesehen und ist der Sitz, an dem Kundalini gewickelt bleibt und schläft, bis es aufwacht, um seine Energie auf alle anderen Chakren zu verteilen.

Wurzelchakra
vereinfachte Darstellung ohne Elefant

Bedeutung des Wurzel-Chakra-Symbols

Das komplizierte Symbol für das Wurzel-Chakra oder Muladhara in Sanskrit enthält mehrere Bilder mit linearer Bedeutung. Immer als Rot dargestellt – die Farbe der Vitalität und des Erwachens – wird es vom Element Erde und Lord Shiva, dem hinduistischen Gott der Vitalität, Zerstörung und Regeneration, bestimmt. Lord Shiva wird als „Meister der Tiere“ dargestellt und regiert das Wurzel-Chakra mithilfe weiser, mächtiger Tiere.

Tiersymbolik im Zusammenhang mit dem Wurzel-Chakra

Historisch als Symbol für Weisheit und Stärke verehrt, repräsentiert der Elefant das Wurzel- oder Muladhara-Chakra. In verschiedenen spirituellen Traditionen, vom Hinduismus bis zum Schamanismus, steht der Elefant symbolisch für Mitgefühl, Intelligenz, Vertrauen und alte Weisheit. All dies steht stellvertretend für das Basis-Chakra und die darin enthaltene Kundalini-Energie.

Das Bild innerhalb des ersten Chakra-Symbols, der Elefant, besitzt sieben Stämme, von denen jeder die sieben Schätze der Erde symbolisiert. Dies wird vom Ayurveda, dem System der hinduistischen Medizin, anerkannt. Die sieben Schätze, die für die Erhaltung des Lebens entscheidend sind, sind:

  • Rasa (Plasma)
  • Rakta (Blut)
  • Mamsa (Muskeln)
  • Meda (Fett)
  • Ashti (Knochen)
  • Majja (Knochenmark)
  • Shukra (Sperma)

Die Schlange ist das bekannteste Bild im Zusammenhang mit dem Wurzel-Chakra. Als Symbol für Weisheit und Kraft ruht die Schlange dreieinhalb Mal in dem auf sich selbst gewickelten Chakra. Die drei Spulen können die drei Bewusstseinszustände sowie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft darstellen. Die halbe Spule repräsentiert transzendentes Bewusstsein oder transzendente Zeit, je nachdem, mit welcher Interpretation man arbeitet.

Symbole für das Erwachen des Geistes

Zwei verbleibende Elemente des Muladhara-Chakra-Symbols sind die Lotusblume und das umgekehrte Dreieck.

Das Wurzel-Chakra-Bild ist von vier roten Lotusblättern umgeben, die jeweils ein anderes Element der menschlichen Psyche darstellen:

  • Verstand
  • Intellekt
  • Bewusstsein
  • Ego

Innerhalb des Wurzel-Chakra-Symbols befindet sich ein umgedrehtes Dreieck mit einer dualistischen Bedeutung. Die häufigste Erklärung ist, dass die Form des abwärts gerichteten Kegels darauf hindeutet, dass Wissen an den Samen (den Punkt des Dreiecks) gelangt, aus dem Weisheit und spirituelles Erwachen sprießen. Aus der anderen Richtung sind die Seiten des Dreiecks ein Symbol für die Erweiterung des Bewusstseins.

Überaktives Wurzel-Chakra

Wenn sich das Wurzel-Chakra im Schnellgang befindet, ist das eine, was man verabscheut, Veränderung. Der Schlüssel ist, sich mit den Anzeichen und Symptomen eines überaktiven ersten Chakras vertraut zu machen. Sobald man erkannt hat, was nicht stimmt, lernt man im nächsten Schritt die Heilmethoden des Wurzelchakras kennen, um das Gleichgewicht wiederherzustellen und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.

Energieüberschussrisiken im Wurzel-Chakra

Als Chakra an der Basis der Wirbelsäule beherbergt das erste Energiezentrum die rohe, statische Energie des Lebens. Indem man diese Energie anhebt und kanalisiert, steigert man nicht nur die allgemeine Gesundheit, sondern sie spielt auch eine entscheidende Rolle beim spirituellen Erwachen.

Als das Chakra der Erdung regelt das erste Chakra das innere Gefühl von Sicherheit und Platz in dieser Welt. Ein überaktives Wurzelchakra kann ein extremes Gefühl der Unsicherheit auslösen. In dem Bestreben, die Sicherheit, die man einst im Innersten verspürt, wieder in Gang zu bringen, klammert man sich jetzt an äußere Einflüsse, um die Lücke zu kompensieren oder zu füllen.

Die Farbe Rot ist aus mehreren Gründen mit dem ersten Chakra verbunden. Ja, Rot ist die Farbe von Energie, Liebe und Kraft. Es ist jedoch auch mit Negativität verbunden, die sich bei überaktiver Wurzelchakra-Aktivität voll entfalten kann.

Anzeichen von Überaktivität im Wurzelchakra

Die Symptome eines überaktiven Wurzelchakras können sich negativ auf das körperliche, emotionale und geistige Wohlbefinden auswirken. Wenn das Wurzel-Chakra ausgeglichen ist, ist man geerdet, hat die Kontrolle und fühlt sich wohl. Wenn das Chakra aus dem Gleichgewicht gerät, ist es nicht ungewöhnlich, sich leicht über Menschen und Situationen zu ärgern, andere zu schlagen oder materialistisch zu werden.

Wenn dieses Chakra zu offen ist, können sich übermäßige Anhaftungen entwickeln und zu Steifheit in unserem Körper und Verhalten führen. “Wir sind vielleicht besessen von Geld und Besitz oder unserer Gesundheit, können nichts ändern oder loslassen und bleiben daher in denselben Routinen stecken, in demselben alten Beruf, denselben alten Mustern”.

Zu den körperlichen Symptomen einer Überaktivität können Blasenprobleme, Verstopfung, Müdigkeit und Anämie gehören.

Zu den häufigsten nicht-physischen Symptomen, bei denen das Wurzel-Chakra zu aktiv ist, gehören:

  • Zorn
  • Jähzorn
  • Gier
  • Kriegslust
  • Ungeduld
  • sich festgefahren fühlen

Reinigung und Ausgleich eines überaktiven Wurzelchakras

Wenn das erste Energiezentrum überaktiv ist, kann die Chakra-Heilung für das Wurzel-Chakra helfen, Probleme zu lindern und das Energiegleichgewicht wiederherzustellen.

Abhängig von der Schwere des Chakra-Ungleichgewichts kann das Chakra-Gleichgewicht wiederhergestellt werden, indem man einfach die Ernährung anpasst, sich ausreichend bewegt und Meditation in die Routine integriert. Yoga wirkt sich positiv auf das Wurzel-Chakra und seine Gesamtbalance aus, insbesondere wenn es sich um ein übermäßig aktives Zentrum handelt. Beruhigende und schlagarme Bewegung wirkt dem Energieüberschuss entgegen.

Es kann eine Härte im Charakter der Person geben. Er mag Routine, Sicherheit und Besitztümer und kann zu finanziellen Erfolgen getrieben werden. Er mag in Bezug auf spirituelle Themen zynisch erscheinen und bevorzugt das Konkrete. Sein Aussehen mag akribisch, gut gekleidet und gepflegt sein. Bewegungen, wenn sie auftreten, können sich wiederholen oder zwanghaft sein. Seine Grenzen sind überformt, eher wie Backsteinmauern. Er beschwert sich, dass er feststeckt.

Judith, Anodea (16.03.2011). Östlicher Körper, westlicher Geist: Psychologie und das Chakrasystem als Weg zum Selbst

Was tun, wenn das Wurzel-Chakra blockiert ist?

Wenn das Wurzel-Chakra blockiert ist, fühlt man sich nirgendwo zu Hause. Als Basischakra wirkt es sich erheblich auf die Sinne aus für die eigene Sicherheit im Leben. Wenn dieses Energiezentrum offen und ausgeglichen ist, fühlt man sich wie zu Hause, ist stabil und kann die Herausforderungen des Lebens annehmen. Man hat einen klaren Fokus, einen Sinn für Ziele und ist im Moment immer „präsent“. Wenn dieses Chakra jedoch blockiert ist, weicht die Sicherheit Zweifeln, Ängsten und das emotionale und körperliche Wohlbefinden leidet.

Symptome einer Blockade im Wurzelchakra

Ein blockiertes Wurzel-Chakra verursacht nicht nur ein Ungleichgewicht im Energiefluss durch den Körper, sondern kann auch Gefühle der Unruhe auslösen. Möglicherweise hat man das Gefühl, ständig nach einem schwer fassbaren Element zu suchen, das man nicht einmal identifizieren kann.

Menschen mit einem blockierten Wurzel-Chakra fällt es schwer, sich mit irgendetwas „abzufinden“, auch mit dem, wo sie leben und arbeiten wollen. Auch die persönlichen Beziehungen sind betroffen.

Merkmale, die für Menschen mit einem blockierten Wurzelchakra typisch sind:

  • mangelde Fokusierung
  • Co-Abhängigkeit
  • Unruhe
  • verlassen fühlen

Zusätzlich zu der vagabundenähnlichen Mentalität, die ein blockiertes Wurzel-Chakra erzeugt, geht es um die physische und emotionale Belastung, die durch die Blockade verursacht wird.

Häufige körperliche Anzeichen einer Blockade betreffen die unteren Körperteile, insbesondere die Beine und den Genitalbereich. Das Wurzel-Chakra regelt hauptsächlich die Fortpflanzungsorgane und unteren Extremitäten, einschließlich der unteren Wirbelsäule, Beine und Füße. Die Chakra-Blockade wiederholt sich häufig und äußert sich in Verstopfung, Nierensteinen, Kreislaufproblemen und Beinschwäche.

Zusätzliche körperliche Anzeichen können sein:

  • Ischias
  • Hypertonie
  • Impotenz
  • Kolitis
  • Essstörungen
  • Prostataprobleme bei Männern

Häufige nicht-physische Anzeichen einer Blockade sind:

  • Depression
  • Angst
  • Ängstlichkeit
  • Schuld
  • Groll

Lösungen zum Öffnen eines geschlossenen Wurzel-Chakras

Techniken zum Öffnen eines blockierten Wurzel-Chakras können von körperlicher Aktivität über Meditation bis hin zur Energieheilung reichen.

Jede körperliche Aktivität kann dazu beitragen, dieses Energiezentrum freizugeben, angefangen beim Laufen über Hausarbeiten bis hin zu Yoga und Tanzen. Wohltuende Yoga-Posen für das Wurzel-Chakra beanspruchen die Beine und Muskeln rund um das Perineum. Zum Beispiel streckt “Standing Forward Bend” (oder “Uttanasana” in Sanskrit) die Beine und Hüften und fördert eine stabilere Grundierung und Öffnung des Wurzelchakras. Zu Beachten: Egal welche körperliche Aktivität man gewählt hat, der Schlüssel ist, im Moment präsent zu sein und sich der Bewegung bewusst zu sein.

Durch Meditation über das Wurzel-Chakra kann auch dieses Energiezentrum geöffnet werden.

Wurzelchakra aktivieren – Wurzelchakra öffnen und Chakra reinigen mit Binaural Beats als neue Chakra-Meditation.

Wurzelchakra auf allen 3 Ebenen aktivieren, reinigen, öffnen, heilen. Komplettes Wurzelchakra Tuning mit Binaural Beats, Solfeggio, Isochronischen Tönen und der Schumann-Frequenz.

Erhältlich: Wurzelchakra Tuning & Heilung auf Gehirnkicker.de

 

Das Mūlādhāra-Chakra ist der Sitz des Unbewussten. Es ist wie ein dunkler, verschlossener Keller, von dessen verstecktem Inhalt wir nur eine vage Vorstellung haben. Vielleicht gibt es Edelsteine, vielleicht giftige Skorpione oder Schlangen. Wenn eine Schlange schläft, erscheint sie daher in einem unbewussten Zustand friedlich und harmlos, aber in einem wachen Zustand kann sie äußerst bedrohlich und gefährlich sein. (…)

Eine häufig gestellte Frage ist, ob es besser ist, das Unbewusste begraben zu lassen, als es zu schüren. Die Antwort ist, dass wir nur dann Freiheit erlangen können, wenn alles, was wir seit Beginn unserer Existenz mit uns herumgetragen haben, ans Licht gebracht wird. Eine weitere spirituelle Entwicklung ist nur möglich, wenn alles, was wir angehäuft haben, verarbeitet und gereinigt wurde und alle Hindernisse aus der Vergangenheit beseitigt wurden. Nur wenn unsere Vision klar ist, können wir den Weg erkennen, der uns zur Verwirklichung führen wird.

Quelle: Paramhans Swami Maheshwarananda (2012). Die verborgene Kraft im Menschen – Chakren und Kundalini. Internationales Sri Deep Madhavananda Ashram Fellowship.

So öffnet man das Wurzel-Chakra

Das Wurzel-Chakra oder Muladhara ist die Heimat der ursprünglichen Energie. Es befindet sich an der Basis der Wirbelsäule und ist mit den grundlegendsten Überlebensbedürfnissen verbunden. Das erste Chakra regelt die Blase, die Nieren, die unteren Extremitäten und die Wirbelsäule.

Bei einem Ungleichgewicht können körperliche Symptome auftreten, darunter:

  • Verstopfung
  • Gewichtsprobleme
  • ermüden
  • Rückenschmerzen

Wenn das erste Chakra geheilt werden muss, ist man möglicherweise emotional aufbrausend und ungewöhnlich aggressiv. Andere Zeichen, die anzeigen dass man das Wurzel-Chakra zu öffnen sollte sind:

  • Unsicherheit
  • schlechte Entscheidungsfindung
  • Angst
  • Ablösung

Wenn man sich weniger geerdet fühlt, steht man mit schulterbreit auseinander stehenden Füßen und entspannt den Oberkörper. Man lässt die Arme bequem an den Seiten ruhen und lässt die Hüften leicht nach vorne ruhen. Atme tief durch und spüre mit jedem Ausatmen, wie sich Deine Verbindung zur Erde vertieft.

Abspülen

Ein einfaches Duschen kann helfen, das Wurzel-Chakra zu reinigen und auszugleichen. Sei Dir Deines physischen Körpers bewusst, wenn Du badest. Achtsames Bewusstsein ist ein enormes Werkzeug, um das erste Chakra zu heilen.

Beweg dich

Tägliche körperliche Bewegung, vom Laufen bis zur Erledigung der Hausarbeiten, ist eine großartige Möglichkeit, das Wurzel-Chakra zu heilen. Der Schlüssel ist, sich seines Körpers bewusst zu sein und das Gefühl von Bewegung zu spüren. Bewusstsein ist entscheidend für die Heilung.

Achtsames Gehen

Egal, ob man in der Natur oder auf einer überfüllten Stadtstraße unterwegs ist, sei Dir jedes Schritts bewusst. Konzentriere Dich auf Deinen Atem und jeden Schritt. Beachte bei jedem Schritt das Gefühl, das Du spüren, wenn der Fuß den Boden berührt. Die Achtsamkeit auf etwas so Alltägliches wie das Gehen kann das Wurzel-Chakra aktivieren und Dich auf die Erde bringen.

Visualisiere Rot

Das Tragen der Farbe Rot oder das Einfügen in das Dekor der häuslichen Umgebung oder des Arbeitsbereichs ist eine sanfte Erinnerung daran, dass man sich der ursprünglichen Kernenergie des Wurzelchakras bewusst wird. Man kann diesen Schritt sogar noch weiter gehen, indem man die Farbe Rot visualisiert oder darüber meditiert. Nimm Dir zum Beispiel ein paar Sekunden oder sogar ein paar Minuten Zeit, um dir einen leuchtend roten Energieball an der Basis Deiner Wirbelsäule vorzustellen. Sieh, wie es aufhellt und nach unten strahlt, während es Deine unteren Extremitäten beleuchtet und Dich erdet.

Eine Pose einnehmen

Tanzen ist eine großartige Möglichkeit, um das Wurzel-Chakra zu öffnen. Ob man in der Öffentlichkeit oder hinter verschlossenen Türen tanzt, der Schlüssel ist, sich vom Rhythmus leiten zu lassen. Wenn man dem Körper erlaubt, sich ungehemmt zu bewegen, wird dies die Negativität zerstreuen, das erste Chakra öffnen und ausgleichen.

Dehne Dich und vergiss nicht zu atmen

Eine regelmäßige Yoga-Routine ist ein weiteres großartiges Werkzeug, um das Wurzel-Chakra zu öffnen, zu heilen und auszugleichen. Das Einführen einfacher Vorwärtsbeugungen und Stehpositionen kann dabei helfen, Beine, Rücken und Wirbelsäule zu dehnen und Dir eine starke Grundlage zu geben. Um Dich zu erden und Dein Wurzel-Chakra zu aktivieren, versuche diese Posen, um das Gleichgewicht und die Konzentration zu fördern:

  • Baum (Vrksasana)
  • Adler (Garudasana)
  • Berg (Tadasana)
  • Abwärtsgerichteter Hund (Adho Mukha Svanasana)
  • Breitbeinige Vorwärtsbeuge (Prasarita Padottanasana)

Yoga für das Wurzelchakra

Das Wurzel-Chakra, das sich an der Basis Ihrer Wirbelsäule befindet, enthält die rohe, statische Lebensenergie, die als Kundalini bekannt ist. In Sanskrit auch als 1. Chakra oder Muladhara bekannt, regelt es Ihren „Überlebensinstinkt“ und ist mit Rot verbunden – der Farbe der Vitalität und Energie. Wenn das erste Chakra offen und ausgeglichen ist, fühlst du dich geerdet und mit der Welt um dich herum wohl.

Yoga für das Wurzelchakra

Das Einbeziehen von Yoga in Ihre tägliche Routine ist eine großartige Möglichkeit, die Chakren Ihres Körpers zu öffnen und auszugleichen. Obwohl eine Reihe von Yoga-Posen für einzelne Chakren gedacht ist, kommen die Asanas (oder Posen) letztendlich dem gesamten Körper zugute. Es ist unmöglich, ein Energiezentrum mit Energie zu versorgen, ohne den Rest des Systems zu beeinflussen.

Grundlegende Asanas zur Unterstützung des ersten Chakras siehe oben

In der Praxis werden Yoga-Posen als Asanas bezeichnet. Diese Körperhaltungen sollen Ihre allgemeine körperliche, geistige und emotionale Gesundheit verbessern, wenn Sie sie regelmäßig üben. Angepasst an das Wort Asanam, das Sanskrit für „Sitzhaltung“ bedeutet, werden Sie durch grundlegende Asanas für das Wurzel-Chakra nicht nur geerdet, sondern auch Ihre ursprüngliche Natur gestärkt. Durch die Stärkung Ihres Kerns und der unteren Extremitäten erhöhen Sie auch die Ausdauer.

6 einfache Wurzel-Chakra-Heiltechniken

Wurzel-Chakra-Heilung fördert den richtigen Energiefluss im ganzen Körper und gibt dem Chakra-System eine feste Grundlage, auf der die anderen Energiezentren funktionieren können. Wenn das erste Chakra blockiert ist oder aus dem Gleichgewicht gerät, ist es nicht ungewöhnlich, dass es sich uncharakteristisch verhält, wie zum Beispiel Paranoia, die aufbrausend oder aggressiv ist. Wenn man das Wurzel-Chakra heilt, kann man sich selbstbewusst dem stellen, was auch immer das Leben bringen mag.

Häufige Symptome, die durch Wurzel-Chakra-Heilung behoben werden

1. Ständig gefordert zu sein, um die primären Bedürfnisse zu erfüllen

Genügend Geld, um Nahrung zu bekommen oder die Rechnungen dieses Monats zu bezahlen, eine stabile Unterkunft zu haben … Wenn es für Dich ein ständiger Kampf ist, diese Grundbedürfnisse zu befriedigen, wird das Wurzel-Chakra wahrscheinlich von Heilungsarbeit profitieren. Wurzel-Chakra-Heilung konzentriert sich darauf, man aus dem schädlichen Kreislauf von Verhaltensweisen und Überzeugungen herauszuholen, die von Mangel und Knappheit dominiert werden.

2. Sich abzeichnende Unsicherheit

Wenn das erstes Chakra aus dem Gleichgewicht gerät, wird man feststellen, dass es schwierig ist, sich in der Welt sicher zu fühlen. Dieses Gefühl der Unsicherheit kann sich in ständigen Sorgen um Finanzen und Gesundheit manifestieren, wohin sich die Welt bewegt. Man könnte sich in jeder Kleinigkeit sogar paranoid fühlen.

Wir sprechen nicht über vorübergehende Bedenken im Zusammenhang mit Umständen, die sofortige Aufmerksamkeit verdienen, damit man das vorliegende Problem effektiv angehen kann. Erste Chakra-Sorgen sind tiefer in der Psyche verwurzelt und halten im Laufe der Zeit an und wirken wie ein anhaltendes Gefühl der Unsicherheit.

Wurzel-Chakra-Heilung besteht darin, diese Ängste zu beseitigen, indem man mehr unterstützende Energie in das Leben bringt und eine solide Grundlage schafft, auf der man sich ausruhen kann.

3. Angst ist Ihr Hauptmotivationsfaktor

Wenn man bemerkt, dass das Leben auf Angst basiert, könnte die Heilung des Wurzelchakras helfen. Es zielt darauf ab, eine ausgewogenere Perspektive zu schaffen, sodass Entscheidungen umfassender sind und nicht ausschließlich auf Überlebensinstinkt oder „Kampf oder Flucht“ -Antworten beruhen.

Erste Überlebensprobleme mit dem Chakra können oft außer Kontrolle geraten, wenn das Unterstützungssystem und die Ressourcen nicht stark genug sind. Indem man daran arbeitet, die Fundamente zu stärken und das Sicherheitsbewusstsein zu stärken, könnte man ein besseres Bewusstsein für die tatsächlichen Bedürfnisse und Bestrebungen gewinnen und darüber, was getan werden muss, um diese zu erfüllen.

Chakras aktivieren mit Binaural Beat auf Gehirnkicker.de

Wichtige Schritte zur Tiefenheilung des Wurzelchakras

1. Sich in der eigenen Umgebung verankern

Wurzel-Chakra-Sorgen beziehen sich auf das Gefühl, in der Welt sicher zu sein. Die Entwicklung eines harmonischen Verhältnisses zur eigenen Umgebung ist der Schlüssel zur Förderung der Sicherheit. Wie man sich in der eignen unmittelbaren Umgebung fühlt, vom eigenen Zuhause bis zur Nachbarschaft und Region, ist für die Unterstützung des ersten Chakra-Gleichgewichts von Bedeutung.

2. Sich eng mit der Erde verbinden

Um das Wurzel-Chakra-Ungleichgewicht zu heilen, ist es wichtig, sich direkt mit der Erde zu verbinden. Geh nach draußen und gehe auf unbefestigten Wegen, grabe Deine Hände in die Erde, pflanze Samen… Dies sind Beispiele für persönliche Verbindungen mit dem Erdelement, die das Öffnen des Wurzelchakras zu einem geerdeteren, nachhaltigeren Energiefluss unterstützen.

Wenn Du keinen Zugang zum Garten hast, gehe  nach draußen in einen Park und achte  auf jeden Schritt, fühle den Kontakt der Füße zum Boden. Mach es zu einer täglichen Übung. Das Vorhandensein von Pflanzen in Deiner unmittelbaren Umgebung kann auch hilfreich sein, um die Erde näher zu Dir zu bringen. Eine andere Möglichkeit, sich mit dieser elementaren Energie zu verbinden, besteht darin, sich vorzustellen, wie man sich tief in der Erde erdet, indem man sich ein Erdungskabel vorstellt, das aus einem weinroten Licht besteht und das Wurzel-Chakra mit dem Mittelpunkt der Erde verbindet.

3. Körperliche Aktivität fördert die Gesundheit des Wurzelchakras

Seien wir ehrlich, das Wurzel-Chakra bestimmt die Qualität unserer physischen Präsenz und das Gefühl der Lebendigkeit in unserem Körper. Körperliche Aktivität, egal ob groß oder klein, unterstützt die Heilung des Wurzelchakras. Jede Bewegung mit den Füßen und Beinen ist besonders hilfreich. Wenn man die eigene Lebenskraft spürt, verbindet man sich mit der Kraft der Wurzel-Chakra-Energie, die im eigenen Leben verankert ist.

4. Überwindung von Unsicherheitsgefühlen durch selbständiges Lernen

Um der Tendenz, sich Sorgen um Sicherheit und Wohlbefinden zu machen, entgegenzuwirken, besteht ein Merkmal des ersten Chakra-Ungleichgewichts in der dauerhaften Heilung darin, den Glauben zu stärken, dass man in dieser Welt in Ordnung ist und das bekommt, was man braucht, wenn man es braucht. Eigenständigkeit, Selbstvertrauen und die Wahrnehmung von Einfallsreichtum im Leben sind der Schlüssel zur Heilung des Wurzel-Chakras.

5. Entdecke die wahren Bedürfnisse und Wünsche

Um das erste Chakra zu heilen, musst Du wissen, was Deine wahren Bedürfnisse und Bestrebungen sind. Dies hilft im Allgemeinen dabei, das Vorgehen und die Entscheidungen in Bezug auf den Ort, an dem man leben möchten, die Arbeit, die man tun möchten, und die Menschen, mit denen man sich umgeben möchten, zu steuern. Ohne dieses Bewusstsein hat man mehr Chancen, von den Meinungen oder Umständen anderer beeinflusst zu werden, und verpasst die Gelegenheit, die tiefsten Bedürfnisse zu befriedigen.

Selbstbeobachtung und Klarheit sind daher Schlüssel zur Heilung des Wurzelchakras. Dies ist keine leichte Aufgabe, aber mit etwas Zeit für persönliches Nachdenken und freundliche Beratung kommt man in die richtige Richtung. Achte  darauf, Deine eigenen Überzeugungen einzuschränken, und vertraue den Möglichkeiten eines besseren Lebens.

6. Von einer Psychologie der Knappheit zu persönlichem Überfluss übergehen

Denk daran, dass eine Psychologie des Mangels und der Knappheit dazu neigt, sich selbst zu verewigen und die einschränkenden Überzeugungen über eigene Erfolgschancen zu verstärken. Die Heilung des Wurzelchakras zielt darauf ab, das Vertrauen in die eigenen Fähigkeit wiederherzustellen, sich selbst zu versorgen und die Grundbedürfnisse leicht zu befriedigen.

Ein wichtiger Schritt bei der Heilung von Wurzel-Chakra-Problemen besteht darin, den Begriff der materiellen Fülle auf die innere und die immaterielle Fülle zu konzentrieren. Anstatt Dein Vermögen anhand Deines Bankkontos zu ermitteln, solltest Du beispielsweise alle anderen Arten von Reichtümern in Betracht ziehen, die Du in Deinem Leben hast, von Freundschaften bis hin zum Genuss alltäglicher Freuden. Dabei sollte man persönliche Überzeugungen über Geld und physische Sicherheit neu überdenken.

7. Das Wurzel-Chakra, das die Energie der Manifestation verkörpert

Wenn man das Wurzel-Chakra heilt, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Außenwelt oft ein Spiegelbild dessen ist, was im geschieht. Die Vorstellung davon, was es bedeutet, in der materiellen Welt reichlich vorhanden zu sein, wird beeinflusst und beeinflusst die Vorstellung von innerem Gleichgewicht und Einfallsreichtum. Mit anderen Worten, der Seinszustand drückt sich in der Fähigkeit aus, sich in der materiellen Welt zu manifestieren.

So heilt man Wurzel-Chakra

Aromatherapie für das erste Chakra

Die Aromatherapie ist ein weiteres nützliches Instrument zum Ausgleich des ersten Chakras. Um das Wurzel-Chakra zu heilen, sollten man in Betracht ziehen, blühende ätherische Öle mit erdigem Duft zu verwenden, um das Gleichgewicht zu erhalten, einschließlich:

  • Ylang-Ylang
  • Rosmarin
  • Patschuli
  • Sandelholz
  • Myrrhe
  • Rosmarin

Wenn man die täglichen Schritte erforscht, die man unternehmen kann, um das Gleichgewicht des Chakrasystems wiederherzustellen, sollten man erwägen, der Ernährung Heilnahrung hinzuzufügen.

Wurzel-Chakra-Heilnahrung

So wie jedes Chakra seine eigene Schwingungsfrequenz, Farbe und Funktion hat, gibt es auch Lebensmittel, die helfen, das Indi zu stärken.

Steine ​​für das Wurzelchakra

Hier sind einige Heilsteine, die häufig verwendet werden, um das Wurzel-Chakra zu öffnen, auszugleichen und zu heilen. Aufgeführt sind Name, Farbe, Steintyp und Kristallbedeutung / -zweck der einzelnen:

  • Roter Karneol – Hellrot bis Orange – Halbedelstein – In der Vergangenheit wegen Stärke und Mut getragen. Roter Karneol wird zur Reinigung und Aktivierung verwendet.
  • Roter Jaspis – Erdrot – Halbedelstein – Bekannt als der „Ringbringer“, wird roter Jaspis zum Reinigen und Ausbalancieren verwendet.
  • Blutstein – Dunkelgrün mit roten Flecken – Halbedelstein – Wird traditionell getragen, um das Selbstwertgefühl zu fördern und Negativität abzustoßen. Er wird zur Reinigung und zum Ausgleich verwendet.
  • Schwarzer Turmalin – Schwarz – Halbedelstein – Dieser Stein wird zur spirituellen Grundierung verwendet und ist gut zum Reinigen und Ausgleichen.
  • Obsidian – Schwarz – Organischer Edelstein – Obsidian ist ein Stein des Schutzes und wirkt reinigend und ausgleichend.

Verwendung von Chakra-Heilsteinen

Alle Heilsteine ​​und Kristalle besitzen ihre eigene Bedeutung und Schwingungsenergie. Der Schlüssel ist, zu lernen, wie man Heil-Chakra-Steine ​​verwendet und den richtigen Stein mit dem betroffenen Chakra kombiniert.

Gereinigte und aufgeladene Heilsteine ​​und Edelsteine ​​sind am effektivsten, wenn sie sich in unmittelbarer Nähe des betroffenen Chakras befinden. Üblicherweise werden sie als Schmuck getragen oder direkt über das Chakra gelegt, um geheilt zu werden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Heilsteine ​​in den Lebensstil und die Umgebung zu integrieren. Zum Beispiel könnte man sie in der Wohnung oder im Büro aufstellen, bei sich tragen oder sogar als Schmuck tragen.

Wann immer es eine Blockade im Chakrasystem gibt, manifestieren sich physische und nicht-physische Zeichen. Da das Wurzelchakra jedoch der Ort ist, an dem Energie anfänglich erzeugt wird, macht es eine Unterbrechung des Energieflusses durch das Chakra unmöglich, ein Gleichgewicht in den verbleibenden sechs Chakren zu erreichen.

Zu den traditionellen Empfehlungen für die Heilung von Wurzelchakren gehören Ernährungsumstellungen und regelmäßige Bewegung. Wenn diese Schritte jedoch nicht ausreichen, sollten man die heilenden Eigenschaften von Kristallen und Edelsteinen in Betracht ziehen, um das Gleichgewicht wiederherzustellen. Wie bei jedem Ansatz zur Energieheilung kann es eine Weile dauern, bis die Symptome vollständig abgeklungen sind.

 

Aus dem Englischen von Shiva Suraya übersetzt von der Seite https://www.chakras.info

Autor der Englischen Website: Lizzy

3 Stunden – 10 Chakren auf allen 3 Ebenen aktivieren, reinigen, öffnen, heilen. Komplettes Chakren Tuning mit Binaural Beats, Solfeggio, Isochronischen Tönen und der Schumann-Frequenz.

 

Empfehlenswert:

Innere Stille erreichen & das Ego runterfahren

Gehirnkicker.de – Shop für Meditationsmusik & Binaural Beats

100 Views
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.