Das Ego und seine Tücken (Teil I)​

Innere-Stille
Jeder kennt es, DAS EGO. Doch was genau ist das Ego überhaupt und wie definiert es sich? Wie tarnt es sich und wie drückt es sich aus? Kann man das Ego „Loswerden“ und was hat es für Konsequenzen? Diese und viele weitere Fragen möchte ich hier angehen. Wie steuert es dich und wie kannst du das Ego steuern?
Zu Beginn möchte ich sagen, du bist nicht das/dein Ego. Das Ego an sich ist ein Programm, das jedes Wesen, welches auf der Erde inkarniert, installiert bekommt. Es ist dein Verstand, deine Gedanken die dich Tag für Tag umgeben und beschäftigen. Dieses Programm wählt je nacht Situation eines der für ihn geeigneten Aspekte (Charaktereigenschaften) an und das ist deine Reaktion auf eine bestimmte Aktion.

Wenn man das Ego einmal kennengelernt und durchschaut hat, fühlt man sich dem anfangs hilflos ausgeliefert. Man fühlt sich als Opfer der Umstände. Das Ego wählt die Aspekte wie Wut, Trauer etc. an und man hat das Gefühl, sich nicht dagegen wehren zu können. Man weiß genau – das, was du gerade an Emotionen wahrnimmst, bist nicht du, sie gehören nicht zu dir und doch fühlst du sie. Man fragt sich, wie schalte ich das ab? Warum fühle ich mich hilflos? Bin ich wirklich Opfer des Egos und diesem wirklich ausgeliefert? Auch wenn es sich so anfühlt, man ist ihm nicht ausgeliefert.
Jeder entscheidet in jedem Moment, ob man authentisch und integer agieren will oder ob man sich für das Ego entscheiden will. Es ist eine Entscheidung. Nicht mehr und nicht weniger. Im Vergleich zwischen dem Ego und dem wahren Selbst wird schnell klar, wann man im Ego ist. Das Ego steuert die Emotionen, das wahre Selbst ist im Gefühl. Emotionen sind spontan und affektiv, sie kommen und gehen wie der Wind und letztendlich gehören sie nicht zu dir. Das Gefühl hingegen ist stetig und stabil, es kommt aus deinem Inneren und an Tiefe nicht zu übertreffen.
Um mit den Emotionen, die dich übermannen, umzugehen und ihnen Herr zu werden, muss man sich erstmal bewusst machen: Dies ist „nur“ das Ego. Viel zu leicht nimmt man etwas persönlich und identifiziert sich in diesem Moment mit seinem Ego.
Sobald dies klar vor einem liegt, weiß man, man hat sich selbst für dieses entschieden. Ich habe das Ego angewählt und dieses durch mich ausdrücken lassen. Ich bin Schöpfer von allem was ist, den Situationen die ich erschaffe, die Emotionen, die ich fühle, die Gefühle, die ich fühle, die Reaktion der Menschen auf mich und die Situation in der ich mich befinde.
Ich erkenne mich als Schöpfer und ich bin dankbar zu erkennen, dass ich Schöpfer meiner Realität bin, dankbar dafür, zu sehen, was mich bewegt, was mir wichtig ist. Denn das Ego ist ebenfalls ein Indikator dafür, was einem wichtig ist. Was einem allerdings auch klar sein sollte, dass man durch Ausdruck des Egos meist das Gegenteil von dem erreicht, was man eigentlich erwünscht. Denn das Ego handelt, wie der Name schon vermuten lässt, egoistisch. Das Ego an sich handelt aus egoistischen Motiven heraus.
Die wahre Absicht und der Seelenwunsch kommen von Herzen, doch oft ist man nicht fähig, auch aus dem Herzen heraus zu handeln und seinen Wunsch Realität werden zu lassen. Man wählt also das Ego an, dass dieses den Job übernimmt. Und das tut es. Es ist nur fraglich, ob der Wunsch, so wie man ihn sich ursprünglich erschaffen wollte, auch manifestiert wird.
Aus dem Herzen Dienst du deinem Nächsten, es ist alles leicht und die Manifestation fließt praktisch ins Leben, ohne dafür kämpfen zu müssen. Im Ego kämpft man für seinen Wunsch. Alles wird zu einem ewigen großen Kampf, den man glaubt, nicht gewinnen zu können. Und so ist es zumeist auch.
Je näher du dir selbst bist, je authentischer und integer du bist, desto leichter fließt das Leben, es ist so leicht wie eine Feder im Wind. Im Vertrauen, dass alles richtig ist, wie es ist, gibt es keinen Kampf, es gibt dann meist nicht mal mehr einen Wunsch.
Wenn man das Ziel hat, die Matrix zu verlassen, wird man sich jedoch seinen tiefsten inneren Wünschen stellen müssen. Um den Reinkarnationszyklus zu beenden, ist es notwendig, dass alle Seelenwünsche erfüllt sind, das alles gelebt wurde, was zu leben das Wesen sich ersehnt hat. Die Absicht ist in Einklang mit deinem Herzen.
Und Herz und Absicht sind praktisch synonym füreinander. Die Absicht ist das höhere Selbst.

Möglichkeiten das Ego temporär oder permanent zu „deaktivieren“

weiter gehts in Teil II…
299 Views

Author: Shiva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.